Translate

Montag, 27. Mai 2013

Schampooseifchen mit Hanföl

Bild von der Shopseite

Inhaltsstoffe: Avocadoöl, Hanföl, Olivenöl, Kokosöl und Rizinusöl - 5 % Überfettung

Die Seife riecht angenehm nach Avocadoöl. Normalerweise ist der Geruch von Avocadoöl unangenehm, wahrscheinlich macht es hier die Mischung mit dem Hanföl.

Die Schaumentwicklung bei der Seife war sehr ordentlich und cremig. In die Längen waren etwas schwierig zu verteilen, aber mit dem Seifenwasserguss aus meinem Behältnis zum Seifeeintunken haben die Längen dann genügend abbekommen. Das Ausspülen ging problemlos. Die Haare haben sehr lange gebraucht zum Trocknen (was aber auch durch die ungeheuer hohe Luftfeuchte zu der Zeit von ständig um die 70% unterstützt wurde) und der Glanz hat sich tatsächlich erst an Tag 3 entwickelt. Mehr als seidigglänzend war aber nicht drin. Dafür war die Kopfhaut aber sehr glücklich, die Längen haben sich super kämmen lassen und selbst die Spitzen waren durchfeuchtet. Lobend ist noch zu erwähnen, dass die Haare, grade die Ansätze, sehr lange ansehnlich blieben. 

Bild mit Aufhellblitz

Die Seife habe ich vom ebay-Shop duftwolke07, den ich beim Shampooseifchen schon vorgestellt habe. Diese Seife wurde von vornherein vegan gesiedet. 

Fazit: Wegen dem Hanföl hat mich diese Seife besonders gereizt. In Verbindung mit dem Avocadoöl hat es auch schön gepflegt und mir eine zufriedene Kopfhaut beschert. Allerdings hat der Glanz nicht überzeugt. Eine Seife, die ich gerne, wegen der Pflegewirkung, aufbrauchen werde, aber nicht zwingend ein Nachkaufkandidat.

1 Kommentar:

  1. Also ich finde, dass deine Haare schon schön gelänzen. Zumindest auf dem Foto :)
    In natura kann ichs ja schlecht beurteilen.
    Aber ich glaube ich weiß was du meinst.
    Sie haben acuh auf Fotos schonmal mehr geglänzt ;)

    Ich komm leider mit den Seifen von Duftwolke07 nicht so zurecht. Am besten und tollsten war die mit 80% Avocadoöl.
    Die anderen waren leider nicht so der Bringer :(

    AntwortenLöschen