Translate

Donnerstag, 30. Januar 2014

Langzeittest Sandelholz Shampooseife 3. Wäsche

Bild Seife vor Wäsche

Seife: Sandelholz-Shampooseife Sandelholzhydrolat, Olivenöl, Kokosöl, Rizinusöl, Traubenkernöl, Mandelöl, echtes Sandelholzöl, Jojobaöl, Schüsslersalze - 5% Überfettung

Schäumverhalten: etwas zögerlich, aber durchaus ausreichend

Auswaschen: einfach

Verbrauch: vor der Wäsche 17 gr. - nach der Wäsche 12 gr.

Pre-Wash-Kur: keine

Rinse: 2 ½ Esslöffel Zitronenessig auf 1 Liter Katzenminzetee mit gefiltertes Wasser

Trockenzeit: 4 Stunden

Kämmbarkeit: super

Geruch: ganz dezent nach Sandelholz

Kopfhaut: selbst die übliche Stelle am Stirnansatz war zufrieden

Ansatz: schön glänzend

Längen: wunderbar weich und so schön glatt anzufassen

Spitzen: wie die Längen

Glanz: wunderbarer Seidenglanz

Rückstände in der Bürste: eigentlich nur Fussel - aber nicht klebrig

nächste Wäsche: nach 4 Tagen

Wetter: kühles und feuchtes Winterwetter

Besonderheiten: keine


Bild bei normalem Tageslicht


Bild Seife nach Wäsche (geblitzt)


Fazit 3. Wäsche: Die Haare waren wieder so wunderbar. Es fällt aber auf, dass die Kopfhaut schneller nachfettet als sonst. 

Kommentare:

  1. ich mag die Seife total, das mit dem schnellen nachfettten hab ich allerdings nicht - ich wasch aber auch alle 3-4 Tage und das macht sie ohne Probleme mit :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese Seife hat es mir einfach angetan, aber am 3. Tag ist noch alles in Ordnung und am 4. Tag, wenn ich aufstehe, ist der Ansatz nicht mehr annehmbar. Mit anderen Seifen schaffe ich 5-6 Tage und der Ansatz sieht nicht ganz so katastrophal aus. Das tut meiner Liebe zu dieser Seife aber keinen großen Abbruch - so kann ich öfter damit waschen. ;o)

      Löschen